Spendenaufruf für junge Flüchtlinge

05.12.2015 CJD Wissen « zur Übersicht

Das CJD Wissen  bietet derzeit  bereits 16  männlichen Jugendlichen aus verschiedenen Krisengebieten der Welt eine Heimat auf Zeit. Die Anzahl der minderjährigen Flüchtlinge, die ohne Eltern nach Deutschland kommen, nimmt  von Jahr zu Jahr kontinuierlich zu. So wird das CJD Wissen für Kinder und Jugendliche ab 13 Jahren im Jahr 2016, als erste Anlaufstation nach der Flucht, mindestens 10 weitere Plätze zur Verfügung stellen.  

Die zum Teil schwer traumatisierten jungen Menschen werden seit einigen Jahren im CJD Wissen sozialpädagogisch betreut. "Vor und während ihrer Flucht haben sie Schreckliches erlebt", erklärt Dr. Johann Wendel, Teamleitung im CJD Wissen.

Über die sozialpädagogische Betreuung hinaus, die das CJD am Standort Wissen  leistet, begleiten die pädagogisch geschulten MitarbeiterInnen des CJD die Jugendlichen in ihrem Alltag. Ziel ist es den Jugendlichen, u.a. durch einen geregelten Tagesablauf und verlässliche Beziehungsangebote, Sicherheit und Selbstvertrauen zu geben, um Ihnen die Neuorientierung in einer unbekannten Umgebung zu erleichtern.

Um eine gelungene Integration gewährleisten zu können, wünschen wir uns neben notwendigen Sachspenden auch finanzielle Mittel, um beispielsweise den jungen Flüchtlingen einen eigenen Fitnessraum zu ermöglichen. Dafür ist wiederum die Anschaffung von Sportbekleidung wichtig, erklärt Wolfgang Langenohl, Geschäftsführer für Sozialmarketing im CJD und fordert dazu auf für diese Schicksale unter dem Stichwort "umA Wissen" zu spenden.

Ansprechpartner vor Ort:  

Dr. Johann Wendel (Teamleiter)
Telefon: 0151 51502488
Email: johann.wendel@cjd-wissen.de    

Spendenkonto:  
Westerwaldbank Bank eG
IBAN: DE29 5739 1800 0035 4835 00
IC:    GENODE51WW1  
oder  
Commerzbank Dortmund
IBAN: DE08 4404 0037 0366 0172 00
BIC:     COBADEFFXXX