Das CJD - Die Chancengeber CJD Wissen

Besucher kommen auf ihre Kosten

30.11.2016 CJD Wissen « zur Übersicht

Angebot Weihnachts-Shopping in Wissen bietet noch mehr Stände

Kühles und trockenes Novemberwetter lockte am ersten Adventssonntag zahlreiche Besucher zum dritten Wissener Weihnachts-Shopping in die festlich geschmückten Markt- und Mittelstraße der Siegstadt. 25 Stände (ein Zuwachs von fünf) mit unterschiedlichsten Angeboten hielten für (fast) jeden Besucher etwas bereit. Waren es für den einen die lukullischen Genüsse, die lockten, so zog es die anderen mehr zu den Ständen mit Handarbeiten oder Geschenkartikel. Der Vorsitzende des Treffpunkts Wissen, Thomas Kölschbach, und der Stadtbeigeordnete Claus Behner sprachen einige Worte zur Begrüßung. Ihr Dank ging an alle, die zum Gelingen des Festes beigetragen hatten. Leider fehlte zur Umrahmung des Weihnachts-Shopping zunächst die Musik. Erst in den Nachmittagsstunden sorgten eine Band von Stephan Quast von Music-Space aus Schönstein und anschließend der Saxofonist Friedhelm Schneider für  weihnachtliche Töne. Zum dritten Mal als Aussteller dabei waren Schüler der Mainzer Studienstufe des Kopernikus-Gymnasiums Wissen. Die freundlichen jungen Damen und Herren lockten ihre Kunden mit duftenden Crêpes. Ebenfalls seit dem ersten Weihnachts-Shopping dabei sind die christlichen Pfadfinder "Royal Rangers" vom Stammposten Wissen. Selbst gemachte Badeseifen, leckeres Gebäck, handgemachte Kerzen und afrikanische Kunst waren die Angebote der jungen Leute.

Uwe Reinhardt und Daniela Vierschilling hatten ihren Stand mit Produkten, die im Jugenddorf Wissen entstanden waren, nur ein paar Schritte weiter. Alle Aussteller spenden ihre Verkaufserlöse für soziale Zwecke. "Jeder hat hier sein eigenes wohltätiges Ziel und unterstützt Einrichtungen nach eigenen Vorstellungen", wusste Thomas Kölschbach. Am Nachmittag lud ein großer Teil der Wissener Einzelhandelsgeschäfte zum verkaufsoffenen Sonntag ein und bot das ein oder andere Schnäppchen zum bevorstehenden Weihnachtsfest an.

Organisiert wurde die Veranstaltung von Petra Becher-Klein und Bernd Wagner vom Treffpunkt Wissen, der auch Veranstalter des dritten Weihnachts-Shopping war. Während einer Tombola gab es über 50 Waren- oder Wertgutscheine zu gewinnen. Alle Preise wurden von der örtlichen Geschäftswelt zur Verfügung gestellt.

Quelle: RZ - Rhein-Zeitung
Text und Foto: Heinz-Günter Augst